Прошедшие Выставки

2016


17.11.–20.11.2016

Participation

Cologne Fine Art 2016

koelnmesse

Max Ackermann,

Max Ackermann

(Berlin 1887 - 1975 Unterlengenhardt)

"Zunehmender Mond"

Öl und Tempera auf starkem Papier 1944

45,3 x 31,5 cm

sign. dat. bet.

ACK 4098

[22999]

Eduardo Chillida, ohne Titel, Referencia CH-88/GT-3

Eduardo Chillida

(San Sebastián 1924 - 2002 San Sebastián)

ohne Titel

Gravitation - Papiercollage, Tusche, an Baumwollschnüren aufgehängt 1988

21 x 29,8 cm

sign.

Referencia CH-88/GT-3

[23115]

Fernando Botero,

Fernando Botero

(geb. 1933 in Medellín)

"Amanda"

Bleistiftzeichnung auf Papier 1973

42,5 x 35 cm

sign. dat. bez. bet.

[22739]

Joan Miró, ohne Titel, Expertise von ADOM liegt vor

Joan Miró

(Barcelona 1893 - 1983 Palma de Mallorca)

ohne Titel

Buch mit Wachskreide-Zeichnung 1975

28 x 28,3 cm

sign. dat. bez.

Expertise von ADOM liegt vor

[22918]

Marc Chagall,

Marc Chagall

(Witebsk 1887 - 1985 St. Paul de Vence)

"Le coq violoniste"

Farbige Monotypie auf Japanpapier 1974

67 x 52 cm Pr. 39,5 x 29,7 cm

sign.

Gérald Cramer 222

[22234]

Marc Chagall,

Marc Chagall

(Witebsk 1887 - 1985 St. Paul de Vence)

"Poèmes"

Buch mit 24 Farbholzschnitten und Gedichten von Marc Chagall 1968

39,5 x 30,5 cm x 6 cm

sign. num.

Auflage 238 Exemplare

Cramer 74

[22752]





29.10.–19.11.2016

ACCROCHAGE

artists of the gallery

- paintings, drawings and prints

Hans Hartung,

Hans Hartung

(Leipzig 1904 - 1989 Antibes)

"P1960-308"

Kohlestift, Pastell, Grattage auf Barytpapier, auf Karton aufgezogen 1960

64 x 49,3 cm

sign. dat. bet.

[22917]




ACKERMANN ALBERS BASELITZ BAUMGARTNER BOTERO BOURGEOIS BRAQUE BRODWOLF CAULFIELD CHAGALL CHILLIDA CHRISTO CLAVÉ CLÉMENT CORNEILLE DAHMEN DAVENPORT DOIG ERNST ESTÈVE FLECK FRANCIS HARTUNG HOCKNEY HUGHES INDIANA JUDD KATZ KLINGE KNOEBEL KOUNELLIS LÉGER LEWITT LICHTENSTEIN LONGO MAGRITTE MARINI MATISSE MELLADO MIRÓ MOTHERWELL NEWTON NICHOLSON OPIE PICASSO HERNÁNDEZ PIJUAN POLIAKOFF SAURA SCHUMACHER SCULLY SOULAGES STÖHRER TÀPIES VOSS WARHOL WENDELS WOU-KI ZAO



Antoni Tàpies,

Antoni Tàpies

(Barcelona 1923 - 2012 Barcelona)

"La paille"

(Das Stroh)

Farbaquatinta mit collagiertem Stroh 1969

58 x 77 cm Pr. 35 x 50 cm

sign. num.

Auflage ca. 80 Exemplare

Galfetti 0195

[23111]

Eduardo Chillida, ohne Titel, Referencia CH-88/GT-3

Eduardo Chillida

(San Sebastián 1924 - 2002 San Sebastián)

ohne Titel

Gravitation - Papiercollage, Tusche, an Baumwollschnüren aufgehängt 1988

21 x 29,8 cm

sign.

Referencia CH-88/GT-3

[23115]

Imi Knoebel,

Imi Knoebel

(geb. 1940 Dessau)

"ANIMA MUNDI 6-3 III"

Komplette Folge von 3 Acrylarbeiten auf Kunststofffolie gemalt 2009/2014

je 29 x je 22,8 cm

sign. num. dat. bet.

Auflage 3 Exemplare

[23144]

Ian Davenport,

Ian Davenport

(geb. 1966 Sidcup, Kent, England)

"Colourcade Buzz"

Farbradierung auf China, aufgewalzt auf Hahnemühle 2015

115 x 165,8 cm Pr. 96,8 x 149,5 cm

sign. num. dat.

Auflage 35 Exemplare

[23042]





03.11.–06.11.2016

Participation

ifpdaprintfair 2016 New York

The Park Avenue Armory, New York

René Magritte,

René Magritte

(Lessines 1898 - 1967 Brüssel)

"Les Deux Mystéres" oder "Ceci n'est pas une pipe"

Blatt 7 aus "Aube à l'Antipode" (Alain Jouffroy)

Radierung 1962

39 x 28 cm Pr. 18 x 13 cm

sign. num.

Auflage ca. 95 Exemplare

Kaplan/Baum 12 A (von C)

[22933]

Pablo Picasso,

Pablo Picasso

(Málaga 1881 - 1973 Mougins)

"Femme au chignon"

(Frau mit Haarknoten)

Lithographie, 1.Zustand 28.12.1957

65,5 x 50,5 cm Abb. 55,5 x 44 cm

sign. num.

Auflage ca. 55 Exemplare

Bloch 853, Mourlot 310

[22982]

David Hockney,

David Hockney

(geb. 1937 Bradford, Yorkshire)

"Tulips"

(Tulpen)

Aquatintaradierung 1973

91 x 71 cm Pr. 68 x 53,8 cm

sign. num. dat.

Auflage 91 Exemplare

Scottish Arts Council 158

[22935]

Sol LeWitt,

Sol LeWitt

(Hartford Connecticut 1928 - 2007 New York)

"Forms derived from a cube"

(Colors superimposed)

Folge von 12 Farbsiebdrucken 1991

81,3 x 81,3 cm Abb. 76,2 x 76,2 cm

sign. num. bez.

Auflage 44 Exemplare

Krakow 1991.15

[22846]

Andy Warhol,

Andy Warhol

(Pittsburgh 1928 - 1987 New York)

"The new spirit (Donald Duck)"

aus dem Portfolio "ADS" mit 10 Farbsiebdrucken

Farbsiebdruck 1985

96,3 x 96,3 cm

sign. num.

Auflage 251 Exemplare

Feldman/Schellmann II.357

[22835]

Andy Warhol,

Andy Warhol

(Pittsburgh 1928 - 1987 New York)

"Orangutan"

aus dem Portfolio "Endangered Species" von 10 Farbsiebdrucken

Farbsiebdruck 1983

96,5 x 96,5 cm

sign. num. bez.

Feldman/Schellmann IIB.299

[21918]





On the occasion of "DÜSSELDORF COLOGNE OPEN GALLERIES 2016"
(02.–04.09.2016)


"Die Farbe ist das Physische des Bildes,
zugleich aber auch sein Geist und seine Seele ..."
Jan Voss



02.09.–22.10.2016

JAN VOSS

– Works on canvas and works on paper

Jan Voss,

29. Jan Voss

(geb. 1936 Hamburg)

"Auf gut Glück"

Acryl, Ölkreide und Collage auf Leinwand 2015

114 x 195 cm

sign. dat.

Voss 15074

[23091]



We cordially invite you and your friends to our opening
on Friday, the 2nd of September 2016, at 6:30 p.m.


The artist will be present.



Jan Voss,

25. Jan Voss

(geb. 1936 Hamburg)

"Justiciers"

Acryl, Ölkreide und Collage auf Leinwand 2015

200 x 300 cm

sign. dat.

Voss 15019

[23076]



The exhibition will be accompanied by a fully illustrated catalogue (price Euro 10).


You also have the possibility to leaf through the cataloque (PDF) virtually.
(use the left mouse-key to leaf through online, or the right mouse-key to download).
The catalogue is stored as a PDF-file and can be read with the Adobe Reader.

To download the Adobe Reader visit the following address: http://www.adobe.de.

You can see the catalogue (ISSUU) as an e-publication on ISSUU as well.



Jan Voss,

10. Jan Voss

(geb. 1936 Hamburg)

"Figurant CCX"

Holzrelief mit Papiercollage 2013

82,6 x 62,7 cm Abb. 61 x 42 cm

sign. dat.

Voss 13007

[23088]





JAN VOSS – CATALOGUE RAISONÉE

Thomas Weber (author of the catalogue raisonné of the artist Karl Fred Dahmen) has been commissioned by the artist Jan Voss (born 1936, Hamburg) to create a catalogue of his works over the coming years.
We would kindly ask all owners and holders of works by Jan Voss to contact us so that we can register your pieces.
The aim of the catalogue raisonné is to provide a listing of unique pieces (paintings, objects, sculptures, collages and drawings) which is as comprehensive as possible.
All information will of course be treated with the utmost confidentiality.

We can be contacted here:
ŒUVRE JAN VOSS, Thomas Weber, c/o Galerie Boisserée,
Drususgasse 7-11, D - 50667 Cologne, Tel. +49-(0)221-2576662, info@janvoss.org






Please see almost all works from the exhibition here.



Jan Voss, ohne Titel, Voss 13027

11. Jan Voss

(geb. 1936 Hamburg)

ohne Titel

Aquarell, Gouache, Ölkreide und Collage auf Papier 2013

106 x 75 cm

sign. dat.

Voss 13027

[23083]

Jan Voss, ohne Titel, Voss 16004

30. Jan Voss

(geb. 1936 Hamburg)

ohne Titel

Reliefcollage 2016

123,5 x 79 cm

sign. dat.

Voss 16004

[23080]





August 2016

ACCROCHAGE

artists of the gallery

- paintings, drawings and prints

Robert Longo,

Robert Longo

(geb. 1953 Brooklyn, New York)

"Tiger"

Pigmentdruck 2011

115 x 85 cm Abb. 105,4 x 76,2 cm

sign. num. dat.

Auflage ca. 30 Exemplare

[21926]




ALBERS BASELITZ BAUMGARTNER BRAQUE BRODWOLF CHAGALL CHILLIDA CHRISTO CLAVÉ CORNEILLE DAHMEN DOIG DUBUFFET ERNST ESTÈVE FLECK FRANCIS HARTUNG HOCKNEY HUGHES INDIANA JUDD LÉGER LEWITT LICHTENSTEIN MARINI MATISSE MELLADO MIRÓ MOTHERWELL NAY NEWTON NICHOLSON OPIE PICASSO POLIAKOFF SAURA SCHUMACHER SCULLY SOULAGES STÖHRER TÀPIES VOSS WARHOL WENDELS










"What an artist is trying to do for people
is bring them closer to something ..."
David Hockney



08.06.–30.07.2016

MADE IN BRITAIN

Michael Craig-Martin, David Hockney, Patrick Hughes & Julian Opie


MICHAEL CRAIG-MARTIN

DAVID HOCKNEY

PATRICK HUGHES

JULIAN OPIE

Julian Opie,

28. Julian Opie

(geb. 1958 in London)

"Hijiri, actress. 3"

C-Type auf Kunststofffolie auf Hartfaserplatte u. Holzrahmen kaschiert 2005

35 x 27,5 cm

sign. dat. bez. bet.

[22837]





We cordially invite you and your friends to our opening
on Wednesday, the 8th of June 2016, at 6:30 p.m.



Patrick Hughes,

27. Patrick Hughes

(geb. 1939 Birmingham)

"Eau de Cologne"

Malerei auf dreidimensionalem Objekt 2016

62 x 164 cm x 25 cm

sign. dat. bet.

[23032]





The exhibition will be accompanied by a fully illustrated catalogue (price Euro 10).



You also have the possibility to leaf through the cataloque (PDF) virtually.
(use the left mouse-key to leaf through online, or the right mouse-key to download).
The catalogue is stored as a PDF-file and can be read with the Adobe Reader.

To download the Adobe Reader visit the following address: http://www.adobe.de.

You can see the catalogue (ISSUU) as an e-publication on ISSUU as well.






David Hockney,

6. David Hockney

(geb. 1937 Bradford, Yorkshire)

"Lillies"

Farblithographie auf Japanpapier 1971

75,2 x 53 cm Abb. 64,5 x 52 cm

sign. num. dat.

Auflage ca. 135 Exemplare

Scottish Arts Council 118

[22840]





MADE IN BRITAIN

Gemeinsam ist den ausgestellten Arbeiten die unmittelbare Präsenz. Alles ist einfach und lesbar geordnet und steckt voller komplexer Wechselwirkung zwischen Realität und Illusion. Die Bilder begreifen das Wesen der Dinge und Figuren in ihrer einfachsten Form und eignen sich dennoch nicht, einfache Aussagen über unsere Gegenwart zu machen. Und immer wieder bleibt es dem Betrachter vorbehalten, das im Werk Angelegte zu ergänzen und zu vollenden. Es ist ein Wechselspiel von Wahrgenommenem und eigener Erfahrung und auch Aufforderung, das Vorgefundene um das Dazu-Gedachte zu erweitern.


Michael Craig-Martin (geb. 1941 in Dublin)

"I am trying to present objects in the simplest way possible, and I don’t want to supply too much context. All the basic information should be in the object itself. The viewer brings all additional information to the image. Many of these objects are mass manufactured. They are essentially impersonal, but if you own one, it’s very personal. The identifying personal association with these objects, which are not personal, is an important modern experience − our real association, the strands of our feelings about the objects that surround us. It’s also because they are so familiar, we don’t think of them as important in the world, but actually they are the world. We are living in a very material world."
Michael Craig-Martin, 1941 in Dublin geboren, ist einer der wichtigsten Künstler der englischen und irischen Kunstszene. Er wuchs in den Vereinigten Staaten auf und studierte dort an der Yale University, verbrachte jedoch die meiste Zeit seines Lebens in Großbritannien. Von 1974-1988 lehrte er am Goldsmiths College London. Zu seinen Schülern gehörten unter anderen Liam Gillick, Damien Hirst und Julian Opie.
Er entschied sich, reale Objekte zum Gegenstand seiner Kunst zu machen. Es handelt sich um schlichte Anordnungen alltäglicher Gegenstände, die in der Absicht ausgesucht wurden, über eindimensionale Interpretationen hinauszugehen. Es sind Objekte unserer Zeit, gleichzeitig aber wirken sie zeitlos in ihrer auf die Linie und Farbe reduzierten Form.
In seinem Werk finden sich immer wieder auch Bezüge zu Designobjekten und kunsthistorischen Vorlagen.
Die in der Ausstellung gezeigte Computeranimation "Deconstructing Seurat" zeigt Georges Seurats "Badende bei Asnières" (1884). Durch seine bildnerische Methode verdichtet Craig-Martin Seurats Dualität von Linie und Farbe und reduziert das Abbild auf die Umrisslinie und eine monochrome Farbgebung. In den graphischen Folgen "Art & Design" und "Objects of our time" sind in einfacher Linienführung (seinem Markenzeichen) und Popart-Farben Designklassiker, Kunstwerke und Alltagsgegenstände zu sehen.


David Hockney (geb. 1937 in Bradford, Yorkshire)

"What an artist is trying to do for people is bring them closer to something, because, of course, art is about sharing: you wouldn’t be an artist unless you wanted to share an experience."
David Hockney zählt zu den einflussreichsten europäischen Künstlern der Gegenwart. Berühmt wurde er vor allem durch seine "Swimming Pool"-Gemälde der 1960er Jahre, seine einfühlsamen Porträts von Freunden und seiner Eltern, seine Stillleben oder Landschaftsbilder, seine Fotocollagen und Bühnenbilder. Die Landschaftsmalerei, eher ein Stiefkind der Gegenwartskunst, ist in den zurückliegenden Jahren geradezu ins Zentrum seines Schaffens gerückt, wie eine bemerkenswerte Ausstellung im Museum Ludwig Köln zeigte. Was auf den Besucher einstürmte, war ein wahres Farbenfestival.
Hockney war stets für neue Techniken aufgeschlossen. Früh verwendete er für seine Arbeit Polaroid-Bilder oder nutzte Farbkopierer und Faxgeräte. Neben der traditionellen Malerei experimentiert er seit Jahren mit Bildschirm-Zeichnungen. Mit iPhone und iPad schafft er Bilder, die eine starke, farbige Lebendigkeit ausstrahlen. Die großformatigen tintenstrahlgedruckten Computerzeichnungen der Ausstellung belegen dies. Die "Lillies" (Farblithographie von 1971) und die anderen druckgraphischen Arbeiten zeigen wie meisterhaft er die druckgraphischen Techniken beherrscht.


Patrick Hughes (geb. 1939 in Birmingham)

"My philosophy is paradox. I am of a logical cast of mind, and find common sense hopeless. Philosophers have found paradox cropping up at the crux of every enquiry, and have tried to explain away this vicious circularity. I embrace the contradictory and celebrate the paradoxical. A paradox to me is like a pearl."
Wahrnehmung von Illusion und Wirklichkeit ist ein Hauptthema der Kunst von Patrick Hughes. Als Maler des Paradoxen hat sich der englische Künstler, 1939 in Birmingham geboren, einen internationalen Ruf geschaffen.
Seine gemalten Reliefs sind "sich bewegende" Bilder, die die umgekehrte Perspektive ("Reverspective") als Mittel einsetzen. In illusionistischen Kompositionen konfrontiert er den Betrachter mit dem Spiel sich ständig verändernder Perspektiven. Die Umkehrung der herkömmlichen soll dem Betrachter zeigen, wie festgefahren unsere Sehgewohnheiten sind - die perspektivische Prägung des Menschen ist so stark, dass sie alle anderen Raumerfahrungen negiert.
Patrick Hughes' Methoden erscheinen paradox und sind dabei dennoch von bestechender Konsequenz. Seine Werke sollen überraschen, irritieren und anregen, nachzudenken; das Bewusstsein für Raum und Bewegung sensibilisieren.
Die bevorzugten Motive seiner Gemälde und Multiples sind Architekturansichten, wobei eine Vorliebe für Gemäldegalerien und Kombinationen von Türen und Landschaftsansichten zu erkennen ist. Neben den auf Holz gemalten Unikaten gibt es in der Galerie zahlreiche Multiples zu sehen.


Julian Opie (geb. 1958 in London)

"I want to strip things down, to look at them for what the really are …"
Julian Opie, 1958 in London geboren, gehört seit fast drei Jahrzehnten zu den bedeutendsten Vertretern der englischen Gegenwartskunst. Opies unverkennbare Bildsprache besteht in der Reduktion individueller Merkmale der menschlichen Figur auf wenige Linien. Das Subjekt wird auf charakteristische Eigenarten der Physiognomie reduziert. "Für jede Person, die ich zeichne, versuche ich ein universelles Symbol zu schaffen", prägnanter hätte Julian Opie das eigene Schaffen nicht charakterisieren können. In seinen Arbeiten lotet er ganz bewusst die Grenzen der Stilisierung aus, was vor allem in den "bewegten" Lentikularobjekten deutlich wird. Hier werden hoch aufgelöste Bilder im Rechner in einem komplexen Prozess miteinander kombiniert. Die so erzeugte Bildstruktur wird nun mit extrem hoher Passgenauigkeit spiegelverkehrt von hinten auf das Lentikularmaterial gedruckt. In seinen neuen Arbeiten bringt Opie in diese reduzierten Personendarstellungen als neues Moment die Bewegung ein. Hierfür arbeitet er mit Flachbildschirmen oder Displays, auf denen die computergesteuerten Animationen eine permanente fließende Bewegung zeigen. Ein surrealistischer Effekt ergibt sich aus der Raumlosigkeit der Darstellung, die als einzigen räumlichen Bezug die Einfassung der Displays hat. In der Ausstellungen sind Farbsiebdrucke, Lentikularobjekte, Tintenstrahldrucke, ein C-print auf Kunststofffolie sowie Computeranimationen zu sehen.
In all den in der Ausstellung gezeigten Arbeiten vereinen sich meisterhafte Perfektion und technisches Können sowie der Genuss des Sehens, des Wissens und des Denkens.



Michael Craig-Martin,

4. Michael Craig-Martin

(geb. 1941 in Dublin)

"Objects of our time"

Folge von 12 Farbsiebdrucken 2014

50 x 50 cm

sign. num.

Auflage 50 Exemplare

[23040]





Please see all works from the exhibition here - Michael Craig-Martin

Please see all works from the exhibition here - David Hockney

Please see all works from the exhibition here - Patrick Hughes

Please see all works from the exhibition here - Julian Opie






Michael Craig-Martin,

1. Michael Craig-Martin

(geb. 1941 in Dublin)

"Deconstructing Seurat"

Georges Seurat (1859-1891), "Badende bei Asnières" (1884)

Computeranimation, Vektorzeichnung mit speziell entwickelter Software 2005

36 x 46,8 cm x 15 cm

sign. num. dat.

Auflage 10 Exemplare

[22743]



David Hockney,

7. David Hockney

(geb. 1937 Bradford, Yorkshire)

"The student: homage to Picasso"

Radierung 1973

75,5 x 56,5 cm Pr. 57,5 x 44 cm

sign. num. dat.

Auflage 180 Exemplare

Scottish Arts Council 153

[22839]



Patrick Hughes,

22. Patrick Hughes

(geb. 1939 Birmingham)

"A Delivery"

Malerei auf dreidimensionalem Objekt 2015

31 x 38 cm x 10 cm

sign. dat. bet.

[22921]



David Hockney,

11. David Hockney

(geb. 1937 Bradford, Yorkshire)

"Less Trees near Warter"

Tintenstrahlgedruckte Computerzeichnung mit Fotocollage 2009

237,5 x 106 cm

sign. num. dat.

Auflage 15 Exemplare

[23035]



Julian Opie,

31. Julian Opie

(geb. 1958 in London)

"Tina walking. 3."

Computeranimation, Computerfilm, LCD Monitor, PC 2013

128 x 75 cm x 7,3 cm

sign. num. dat. bez. bet.

Auflage 4 Exemplare

[22844]



Julian Opie,

47. Julian Opie

(geb. 1958 in London)

"Nature 2."

6 schwarzweiße Lentikularobjekte in Künstlerrahmen 2015

je 62,1 x 62,1 cm

sign. num. dat. bez. bet.

Auflage jeweils 35 Exemplare

[22643]



Julian Opie,

40. Julian Opie

(geb. 1958 in London)

"Musician" (Musikerin)

aus "Walking in London 2."

Farblentikular-Objekt in Künstler-Aluminiumrahmen 2014

83,7 x 54,7 cm

sign. num. dat. bet.

Auflage 50 Exemplare

[22268]



Patrick Hughes,

15. Patrick Hughes

(geb. 1939 Birmingham)

"Moving"

Dreidimensionales Multiple mit Archival Inkjet von Hand übergangen 2013

45,5 x 90 cm x 17,5 cm

sign. num.

Auflage 50 Exemplare

[21329]



Patrick Hughes,

26. Patrick Hughes

(geb. 1939 Birmingham)

"Silvery"

Dreidimensionales Multiple mit Archival Inkjet von Hand übergangen 2015

52,5 x 111,5 cm x 21,5 cm

sign. num.

Auflage 50 Exemplare

[22943]







14.04.–21.05.2016

MAX NEUMANN

– Works on canvas and works on paper

Max Neumann, ohne Titel

Max Neumann

(geb. 1949 in Saarbrücken)

ohne Titel

Acryl auf Leinwand November 2015

200 x 110 cm

sign. dat.

[22931]




We cordially invite you and your friends to our opening
on Thursday, the 14th of April 2016, at 7:00 p.m.


The artist will be present.





At the same time we are showing in our studio until the 14th of May 2016:
JOAN MIRÓ
– Bronzes und works on paper"




The gallery will participate on the
ART COLOGNE 2016 (Koelnmesse)
from the 14th until the 17th of April 2016.




Max Neumann, ohne Titel

Max Neumann

(geb. 1949 in Saarbrücken)

ohne Titel

Öl und Acryl auf Nessel Oktober 2005

200 x 150 cm

sign. dat.

[22877]







Max Neumann

- Arbeiten auf Leinwand und Papier


Max Neumann, 1949 in Saarbrücken geboren, studiert bildende Künste in Saarbrücken, Karlsruhe und in Berlin. Seinen Durchbruch gelang ihm in der Berliner Kunstszene Ende der 1970er Jahre. Auch außerhalb Deutschlands stößt sein Werk auf Interesse – davon zeugen zahlreiche Einzel- und Gruppenausstellungen in diversen Ländern, wie etwa in Frankreich, Spanien, Italien, in den USA oder in Japan.

Max Neumanns Bilder zeichnet eine mystische und zugleich kontemplative Grundstimmung aus. Sehr bewusst gibt Neumann seinen Bildern selten einen Titel: Nichts soll dem Betrachter als Vorlage für eine mögliche Interpretation dienen. Die auf den ersten Blick figurativen Bilder – deren Motiv-Repertoire aus bestimmten Formen, Figuren und Dingen, sich in seinem Gesamtwerk stets wiederholt – entziehen sich jedoch bei einer näheren Betrachtung einer „narrativen Bedeutung“(1). Charakteristisch für seine Arbeiten sind dabei vor allem seine anonymisierten, wie Schattenspiele wirkenden Menschen und Köpfe – oft ohne Nase, Augen oder Mund – wie sie in unserer Ausstellung in verschiedenen Versionen zu sehen sind. Dieses 'Dunkle', das Neumanns Bilder ausmacht, wird jedoch weniger durch den Inhalt oder deren Sinn(gehalt) evoziert, sondern vielmehr durch das „WIE“(2), das heißt durch die Technik, die Form und die Komposition der Bilder.

Eine wesentliche Rolle spielt dabei auch die Wahl der meist gedeckten Farben: Schwarz, Beige, Ocker, Braun, Grau, oft ein dunkles, aggressives Rot und manchmal ein stumpfes Grün. Insbesondere das Schwarz ist in fast allen seinen Werken präsent. Ein „tiefes und üppiges Schwarz, unverständlich und beruhigend zugleich. […] Versteht man die Schwärze richtig, so erfasst man sehr viel leichter die Ambiguität eines Universums, in dem in der Zärtlichkeit Kraft steckt, in der Angst ein Lachen, in der Düsternis Poesie.“(3) In seinen neueren Arbeiten mischt sich unter dieser Schwerfälligkeit eine ausgleichende Leichtigkeit, die sich insbesondere durch die Wahl der Farben und des Farbauftrages kenntlich macht. Hier finden wir z.B. ein helles Blau, leichtes Rosa, helle Grüntöne, Flieder oder ein blasses Gelb – alle samt nahezu transparent aufgetragen. Sie stehen im Kontrast zu den noch immer präsenten und dominierenden dunklen Tönen, die eine melancholische Stimmung auslösen.

Bestimmend für die Wirkung seiner Bilder ist zudem der gewählte Bildaufbau, in dem die Zuordnung der Farbflächen, Figuren und Formen zueinander ein Gleichgewicht erzeugen. Max Neumann tastet sich im Schaffensprozess zunächst völlig unbedarft an die Leinwand ran; er lässt sich von der wässrig aufgetragenen Farbe leiten und die Hand ihren Weg finden. Erst wenn eine erste klare Linie zu erkennen ist, setzt der intellektuelle und bewusste Prozess ein, der zu jenem Gleichgewicht führt.(4) Diese Ausgewogenheit in der Komposition steht im Kontrast zu der Unruhe in der Oberfläche, die zuweilen partiell schraffiert oder gerastert ist.

Durch diese Gegensätze in Form, Farbe, Bildaufbau und Oberflächengestaltung wirken die Bilder oft ambivalent, zugleich ruhig und unruhig, zart und kräftig. In dieser Schwierigkeit sie zu ‚fassen’, sie zu interpretieren, liegt eben auch ihr Reiz und ihre Stärke, denn wie Joachim Sartorius konstatiert, werden sie zu „inneren Orten“(5), in denen jeder Betrachter durch seine eigene Deutung sein eigenes Ich wiedererkennt. In diesem 'WIE' steckt aber eben auch die Tiefe, das Intellektuelle, die Dichtung und die Musik, die Max Neumann in sich aufgezogen hat und in seinen Bildern verarbeitet, und die seinen Werken dieses spürbare Kontemplative geben.

Die Ausstellung zeigt insgesamt ca. 25 Arbeiten auf Leinwand und Papier, überwiegend aus den letzten Jahren. Einige frühere Arbeiten aus den Jahren 2004-2005 machen die oben beschriebene Entwicklung der Farbgestaltung deutlich. Und auch Neumanns Intention, seinen Bildern jegliche Interpretationsgrundlage zu entziehen, wird in dieser Ausstellung eingelöst: Keine der hier gezeigten Werke haben Titel. Sie laden dazu ein, in sie einzutauchen und mit ihnen in einen Dialog zu treten.

(1), (2), (3) (4) Heinz Peter Schwerfel: „Max und die Seelenwanderer“, in: Carnets de Voyage, "Max Neumann, Peintures et gravures", Maeght Editeur, Paris 1995; zu (2) Vgl. auch Joachim Sartorius, "Engführung, Intensität - Zu neuen Werken von Max Neumann", in: catalogue "Max Neumann - Peintures et Dessins", Musée d´Ixelles, Brussels 2004
(5) Sartorius, Joachim: „Die inneren Orte des Max Neumann“, in: Ausstellungskatalog „Max Neuman“ der Fundación Antonio Pérez/ Diputación de Cuenca, Cuenca 2010




Max Neumann, ohne Titel

Max Neumann

(geb. 1949 in Saarbrücken)

ohne Titel

Kohle auf Vinyl und Leinwand November 2014

100 x 200 cm

sign. dat.

[22984]



Please see almost all works from the exhibition here.



Max Neumann, ohne Titel

Max Neumann

(geb. 1949 in Saarbrücken)

ohne Titel

Öl und Acryl auf Nessel Januar 2016

200 x 150 cm

sign. dat. bez.

[22879]







14.04.–14.05.2016 (im Studio)

JOAN MIRÓ

(Barcelona 1893 - 1983 Palma de Mallorca)

– Bronzes und works on paper

Joan Miró,

Joan Miró

(Barcelona 1893 - 1983 Palma de Mallorca)

"Oiseau sur une branche"

(Vogel auf einem Ast)

Bronze 1981

76 x 82 cm x 29,5 cm

sign. num. bez.

Auflage 9 Exemplare

[22997]

Joan Miró,

Joan Miró

(Barcelona 1893 - 1983 Palma de Mallorca)

"Femme"

(Frau)

Wachskreide, Farb- und Bleistift auf Karton 4/VIII/76.

38 x 28 cm

sign. dat. bet.

Expertise von ADOM liegt vor

[22992]



We cordially invite you and your friends to our opening
on Thursday, the 14th of April 2016, at 7:00 p.m.



Joan Miró,

Joan Miró

(Barcelona 1893 - 1983 Palma de Mallorca)

"Femme"

(Frau)

Wachskreide, Farb- und Bleistift auf Karton 24/VII.78.

31,6 x 23,5 cm

sign. dat. bet.

Expertise von ADOM liegt vor

[22985]



The exhibition will be accompanied by a small, fully illustrated catalogue (price Euro 5).


You also have the possibility to leaf through the cataloque (PDF) virtually.
(use the left mouse-key to leaf through online, or the right mouse-key to download).
The catalogue is stored as a PDF-file and can be read with the Adobe Reader.

To download the Adobe Reader visit the following address: http://www.adobe.de.

You can see the catalogue (ISSUU) as an e-publication on ISSUU as well.





At the same time we are showing in our the other rooms of our gallery until the 21h of May 2016:
MAX NEUMANN
– Works on canvas and works on paper




The gallery will participate on the
ART COLOGNE 2016 (Koelnmesse)
from the 14th until the 17th of April 2016.




Joan Miró, ohne Titel, Expertise von ADOM liegt vor

Joan Miró

(Barcelona 1893 - 1983 Palma de Mallorca)

ohne Titel

Entwurf für den Umschlag des Buchs "Constellations"

Gouache und Chinatusche auf Papier 1959

43,5 x 35,7 cm Abb. 38 x 33 cm

sign. bez.

Expertise von ADOM liegt vor

[22865]



Please see all works from the exhibition by Joan Miró here.



Joan Miró,

Joan Miró

(Barcelona 1893 - 1983 Palma de Mallorca)

"Chien"

(Hund)

Bleistift auf grauem Karton 6/VI.81.

10,5 x 21 cm

sign. dat. bet.

Expertise von ADOM liegt vor

[23003]

Joan Miró,

Joan Miró

(Barcelona 1893 - 1983 Palma de Mallorca)

"Jeune fille au soleil"

(Junges Mädchen in der Sonne)

Bronze 1981

26 x 50 cm x 35 cm

sign. num.

Auflage 7 Exemplare

[22996]





14.04.–17.04.2016

Participation
ART COLOGNE 2016

koelnmesse

Halle 11.1 Stand B 038


Antoni Tàpies,

Antoni Tàpies

(Barcelona 1923 - 2012 Barcelona)

"Mocador negre"

(Schwarzes Halstuch)

Mischtechnik und Collage auf Holz 2008

65 x 81 cm

sign.

wird in Band 9 oder 10 des WVZ aufgenommen

[22554]

Eduardo Chillida, ohne Titel, Referencia CH-90/GT-27 - 1990.027

Eduardo Chillida

(San Sebastián 1924 - 2002 San Sebastián)

ohne Titel

Gravitation - Papiercollage, Tusche, Baumwollschnüre 1990

60 x 79 cm

sign.

Referencia CH-90/GT-27 - 1990.027

[22319]

Ralph Fleck,

Ralph Fleck

(geb. 1951 in Freiburg im Breisgau)

"Stadtbild 27/VIII" (Roma)

Öl auf Leinwand 2014

240 x 240 cm

sign. dat. bez. bet.

[22381]

Jan Voss,

Jan Voss

(geb. 1936 Hamburg)

"Alles unter den Teppich"

Acryl, Kreide und Collage auf Leinwand 2014

145 x 245 cm

sign. dat. bez. bet.

Voss 14038

[21868]





30.01.–19.03.2016

GEORG BASELITZ

(born in Deutschbaselitz 1938)

– Selected prints and works on paper

Georg Baselitz,

48. Georg Baselitz

(geb. 1938 in Deutschbaselitz)

"Der Orangenessermaler"

Farbaquatintaradierung 2006/07

84,5 x 65,5 cm Pr. 66,3 x 50 cm

sign. num. dat.

Auflage ca. 15 Exemplare

[21843]



We cordially invite you and your friends to our opening
on Saturday, the 30th of January 2016, at 11:00 a.m.

Guestspeaker
Dr. Fritz Emslander, Museum Morsbroich Leverkusen



The gallery will be closed because of Karneval
between the 4th and the 9th of February 2016.



Georg Baselitz, Ohne Titel

4. Georg Baselitz

(geb. 1938 in Deutschbaselitz)

Ohne Titel

Tuschfeder, Aquarell und Tusche, laviert auf Papier 2013

66 x 50,2 cm

sign. dat.

[22813]



The exhibition will be accompanied by a fully illustrated catalogue (price Euro 10).


You also have the possibility to leaf through the cataloque (PDF) virtually.
(use the left mouse-key to leaf through online, or the right mouse-key to download).
The catalogue is stored as a PDF-file and can be read with the Adobe Reader.

To download the Adobe Reader visit the following address: http://www.adobe.de.

You can see the catalogue (ISSUU) as an e-publication on ISSUU as well.



Georg Baselitz,

38. Georg Baselitz

(geb. 1938 in Deutschbaselitz)

"Meine neue Mütze"

Linolschnitt 2002

228 x 170 cm Pr. 201,8 x 148,2 cm

sign. num. dat.

Auflage 6 Exemplare

[22759]



GEORG BASELITZ - Arbeiten aus dem graphischen Œuvre und Arbeiten auf Papier

Unser langjähriges Engagement für die Druckgraphik führt zwingend zu einer ersten Ausstellung der graphischen Arbeiten von Georg Baselitz, den man zu Recht zu den großen peintres-graveurs der zeitgenössischen Kunst zählen darf.

Georg Baselitz, am 23.1.1938 in Deutschbaselitz geboren (eigentlich Hans-Georg Kern, seit 1961 Georg Baselitz), lebt heute am Ammersee und in Salzburg. Sein Studium in der DDR muss wegen "gesellschaftlicher Unreife" bereits nach zwei Semestern abgebrochen werden. 1957 setzt er es in Westberlin, wohin er 1958 auch endgültig umzieht, bei Hann Trier fort.

Schon früh sucht Baselitz nach einem eigenen Auftritt. Er gilt als eigenwilliger und radikaler Künstler, als unbequemer Zeitgenosse von großer Singularität, der Disharmonie liebt und mit Konventionen bricht – ein Rebell, der provozieren will. Bereits im Jahr 1962/63 führt sein Bild "Die große Nacht im Eimer", welches einen masturbierenden Jungen darstellt, im Museum Ludwig in Köln zu einem Eklat. 1969 entsteht sein erstes Bild in der Motivumkehr "Der Wald auf dem Kopf". Ab den 1970er Jahren wird er mit seinen "umgekehrten Bildern" weltweit bekannt. Seine Arbeiten befinden sich heute in zahlreichen internationalen Sammlungen.

Baselitz gilt als leidenschaftlicher Graphiker, dem es fern liegt, bereits formulierte Bildideen graphisch zu reproduzieren. Vielmehr will er in seinem graphischen Œuvre mit den verschiedenen Techniken des Hoch- und Tiefdrucks schöpferisch experimentieren. Mit seinen Radierungen, Kaltnadelarbeiten sowie den Holz- und Linolschnitten auf Papier erreicht er eine ganz eigene Materialität und Oberflächenpräsenz, die sein graphisches Œuvre auszeichnen.
Gerade die Radierungen von Georg Baselitz sind vergleichbar mit Selbstbeschreibungen oder Selbstreflexion – wie Tagebuchblätter, aber nicht geschrieben, sondern direkt in die Kupferplatte oder in den Wachsgrund gezeichnet. Bei der Graphik wird die Bildfindung durch den graphischen Prozess, das Einbringen der Zeichnung in die Druckplatte, bedingt durch den Widerstand des Druckträgers (Holz, Kupfer oder Linoleum) verlangsamt. Das führt dazu, dass der Prozess des Malens als Erfahrung lesbar wird. Das Ergebnis der Arbeit kann erst nach dem Druck begutachtet werden.

Unsere Ausstellung umfasst über 50 graphische Arbeiten aus den letzten 25 Jahren, ergänzt durch einige Arbeiten auf Papier.




Georg Baselitz, Atelier Derneburg 2001 © Benjamin Katz, Köln

Georg Baselitz, Atelier Derneburg 2001 © Benjamin Katz, Köln

Georg Baselitz, Atelier Derneburg 2001 © Benjamin Katz, Köln

Georg Baselitz, Atelier Derneburg 2001 © Benjamin Katz, Köln



Georg Baselitz,

28. Georg Baselitz

(geb. 1938 in Deutschbaselitz)

"Zwei Streifen"

Farbkaltnadelradierung 1996

80 x 60 cm Pr. 65,5 x 49,5 cm

sign. num. dat.

Auflage 17 Exemplare

Trento 1997 76

[22570] [22708]



Please see all works from the exhibition by Georg Baselitz here.



Georg Baselitz,

2. Georg Baselitz

(geb. 1938 in Deutschbaselitz)

"Abgarkopf"

Pastell, Tusche und Aquarell auf Papier 1983

69,5 x 49,7 cm

sign. dat.

[22763]

Georg Baselitz, Ohne Titel

3. Georg Baselitz

(geb. 1938 in Deutschbaselitz)

Ohne Titel

Tuschfeder und Tusche auf Papier 2013

65,9 x 51,3 cm

sign. dat.

[22811]

Georg Baselitz, Ohne Titel

5. Georg Baselitz

(geb. 1938 in Deutschbaselitz)

Ohne Titel

Tuschpinsel und Aquarell auf Papier 2013

66,1 x 50,3 cm

sign. dat.

[22812]

Georg Baselitz,

14. Georg Baselitz

(geb. 1938 in Deutschbaselitz)

"Torso III"

Farbholzschnitt 1990

104 x 69,5 cm Abb. 69,8 x 40,5 cm

sign. num. dat.

Auflage 26 Exemplare

Trento 1997 04

[22717]

Georg Baselitz,

16. Georg Baselitz

(geb. 1938 in Deutschbaselitz)

"Geschwister Rosa"

Farbaquatintaradierung 1991/92

76 x 57,5 cm Pr. 44,7 x 35 cm

sign. num. dat.

Auflage 36 Exemplare

Trento 1997 41

[22715]

Georg Baselitz,

18. Georg Baselitz

(geb. 1938 in Deutschbaselitz)

"Grüne Punkte"

Farbaquatintaradierung 1992

57 x 40,5 cm Pr. 28 x 22 cm

sign. num. dat.

Auflage ca. 60 Exemplare

[22299] [22298]

Georg Baselitz,

Georg Baselitz,

Georg Baselitz,

19. Georg Baselitz

(geb. 1938 in Deutschbaselitz)

"Puck"

Komplette Serie der 3 Farbholzschnitt-Farbvarianten 1993

103 x 72 cm Abb. 100 x 70 cm

sign. num. dat.

Auflage ca. 100 Exemplare

[22567]

Georg Baselitz,

22. Georg Baselitz

(geb. 1938 in Deutschbaselitz)

"Gotische Mädchen"

Radierung 1994/95

51 x 38 cm Pr. 29 x 18 cm

sign. num. dat.

Auflage 18 Exemplare

vgl. Trento 1997 56 - 65

[22712]

Georg Baselitz,

34. Georg Baselitz

(geb. 1938 in Deutschbaselitz)

"Signs"

Buch mit 1 Gedicht von Robert Creeley und 10 Radierungen 1999/2000

51,5 x 38 cm x 3 cm Pr. 43 x 33 cm

sign. num. dat.

Auflage 90 Exemplare

[21509]

Georg Baselitz,

37. Georg Baselitz

(geb. 1938 in Deutschbaselitz)

"13 Feet"

(Die Füße des Künstlers)

Buch mit 13 Farbradierungen und einem Essay von Per Kirkeby 2001/02

38,5 x ca. 28 cm Pr. ca. 15 x ca. 11 cm

sign. num. dat.

Auflage 12 Exemplare

[22673] [21426]

Georg Baselitz,

43. Georg Baselitz

(geb. 1938 in Deutschbaselitz)

"Spaziergang" (Promenade)

Farbaquatintaradierung 2004/05

84,5 x 65 cm Pr. 66,5 x 49,5 cm

sign. num. dat.

Auflage 33 Exemplare

[21513]

Georg Baselitz,

52. Georg Baselitz

(geb. 1938 in Deutschbaselitz)

"Uniform"

Strichätzung und Aquatinta auf türkiser Tonplatte 2009/10

84,5 x 64,3 cm Pr. 66,4 x 50 cm

sign. num. dat.

Auflage ca. 13 Exemplare

[22699]

Georg Baselitz,

54. Georg Baselitz

(geb. 1938 in Deutschbaselitz)

"Fortuna"

(Farbvariante in Violett)

Farbaquatintaradierung 2010/11

84,5 x 65 cm Pr. 66 x 46,5 cm

sign. num. dat.

Auflage 10 Exemplare

[21517]

Georg Baselitz,

57. Georg Baselitz

(geb. 1938 in Deutschbaselitz)

"Sing Sang BDM II"

(Farbvariante in Blau)

Strichätzung und Zuckertusche 2012

147,5 x 99 cm Pr. 119,7 x 78,7 cm

sign. num. dat.

Auflage ca. 25 Exemplare

[22758]

Georg Baselitz,

59. Georg Baselitz

(geb. 1938 in Deutschbaselitz)

"Ohne Hose in Avignon VI"

Kaltnadel- und Farbaquatintaradierung 2014

125,2 x 65 cm Pr. 99,5 x 42,8 cm

sign. num. dat.

Auflage ca. 13 Exemplare

[22692]





12.12.2015–23.01.2016 (Studio)

IAN DAVENPORT
(born in Sidcup, Kent, England 1966)

"Grey, Lavender │ Yellow, Orange │ Blue, Pink │Purple, Green"

Ian Davenport,

Ian Davenport

(born in Sidcup, Kent, England 1966)

"Grey, Lavender │ Yellow, Orange │ Blue, Pink │Purple, Green"

complete set of 4 etchings with chine collé 2014

à 116 x 112,5 cm

sign., num., dat.

[22356]



You and your friends are cordially invited to a glass of champagne
on Saturday the 12th of December 2015 between 11:00 a.m. and 3:00 p.m.

We are very much looking forward to welcome you!



Because of Christmas and New Year the gallery will be closed
between the 24th of December 2015 and the 6h of January 2016.



Ian Davenport,

Ian Davenport

(geb. 1966 Sidcup, Kent, England)

"Blue, Pink"

Duplex Farbradierung auf China, aufgewalzt auf Hahnemühle 2014

116 x 112,5 cm Pr. 96 x 96 cm

sign. num. dat.

Auflage 30 Exemplare

[22356]

Ian Davenport,

Ian Davenport

(geb. 1966 Sidcup, Kent, England)

"Grey, Lavender"

Duplex Farbradierung auf China, aufgewalzt auf Hahnemühle 2014

116 x 112,5 cm Pr. 96 x 96 cm

sign. num. dat.

Auflage 30 Exemplare

[22356]

Ian Davenport,

Ian Davenport

(geb. 1966 Sidcup, Kent, England)

"Purple, Green"

Duplex Farbradierung auf China, aufgewalzt auf Hahnemühle 2014

116 x 112,5 cm Pr. 96 x 96 cm

sign. num. dat.

Auflage 30 Exemplare

[22356]

Ian Davenport,

Ian Davenport

(geb. 1966 Sidcup, Kent, England)

"Yellow, Orange"

Duplex Farbradierung auf China, aufgewalzt auf Hahnemühle 2014

116 x 112,5 cm Pr. 96 x 96 cm

sign. num. dat.

Auflage 30 Exemplare

[22356]


Ian Davenport,

Ian Davenport

(geb. 1966 Sidcup, Kent, England)

"Chromology Etching"

Monographie mit beiliegender Farbaquatintaradierung

Buch mit beiliegender Farbaquatintaradierung 2014

35,5 x 32 cm x 5 cm

sign. num. dat.

Auflage 90 Exemplare

[22357]