Antoni Tàpies



Werke / Works of art / Trabajos / Œuvres d'art

Antoni Tàpies,

Antoni Tàpies

(Barcelona 1923 - 2012 Barcelona)

"Mocador negre"

(Schwarzes Halstuch)

Mischtechnik und Collage auf Holz 2008

65 x 81 cm

sign.

wird in Band 9 oder 10 des WVZ aufgenommen

[22554]

Antoni Tàpies,

Antoni Tàpies

(Barcelona 1923 - 2012 Barcelona)

"Sud"

(Süden)

Malerei auf Holz 1988

170 x 195 cm

sign.

Agustí 5727

[18785]

Antoni Tàpies,

Antoni Tàpies

(Barcelona 1923 - 2012 Barcelona)

"Negre amb corbes"

(Schwarz mit Bögen)

Malerei auf Leinwand 1989

130 x 195 cm

sign.

Agustí 5813

[19132]



Antoni Tàpies,

Antoni Tàpies

(Barcelona 1923 - 2012 Barcelona)

"La paille"

(Das Stroh)

Farbaquatinta mit collagiertem Stroh 1969

58 x 77 cm Pr. 35 x 50 cm

sign. num.

Auflage ca. 80 Exemplare

Galfetti 0195

[23111]

Antoni Tàpies,

Antoni Tàpies

(Barcelona 1923 - 2012 Barcelona)

"Arc blau"

(Blauer Bogen)

Farbradierung mit Carborundum 1972

58,2 x 77,5 cm

sign. bez.

Auflage 75 Exemplare

Galfetti 0288

[19587]

Antoni Tàpies,

Antoni Tàpies

(Barcelona 1923 - 2012 Barcelona)

"Roba interior"

(Unterwäsche)

Farbradierung mit Carborundum und Handkolorierung 1972

58,8 x 77 cm

sign. bez.

Auflage ca. 75 Exemplare

Galfetti 0294

[18971]

Antoni Tàpies,

Antoni Tàpies

(Barcelona 1923 - 2012 Barcelona)

"Samarreta"

Farbradierung mit Carborundum, das Weiß von Hand gehöht 1972

59,8 x 76,3 cm

sign. num.

Auflage ca. 80 Exemplare

Galfetti 0300

[22340]

Antoni Tàpies,

Antoni Tàpies

(Barcelona 1923 - 2012 Barcelona)

"Camisa"

(Hemd)

Farbradierung mit Carborundum und handaufgetragenem Weiß 1972

59 x 77 cm

sign. bez.

Auflage ca. 75 Exemplare

Galfetti 0301

[16859]

Antoni Tàpies,

Antoni Tàpies

(Barcelona 1923 - 2012 Barcelona)

"Suite Catalana"

Folge von 5 Farbaquatintaradierungen 1972

76 x 101,5 cm

sign. num.

Auflage ca. 75 Exemplare

Galfetti 0302 - 0306

[21156]

Antoni Tàpies,

Antoni Tàpies

(Barcelona 1923 - 2012 Barcelona)

"L'arc"

(Der Bogen)

Farbcarborundumradierung mit Deckweiß überarbeitet 1975

63,5 x 88 cm

sign. num.

Auflage 75 Exemplare

Galfetti 0499

[20819]

Antoni Tàpies,

Antoni Tàpies

(Barcelona 1923 - 2012 Barcelona)

"Arc negre amb lletres"

Farbaquatintaradierung mit Prägedruck 1975

56,5 x 76,5 cm Pr. 43 x 62 cm

sign. bez.

Auflage 90 Exemplare

Galfetti 0508

[20201]

Antoni Tàpies,

Antoni Tàpies

(Barcelona 1923 - 2012 Barcelona)

"Gran taca roja" aus "Negre i roig"

("Großer roter Fleck" aus "Schwarz und Rot")

Farbradierung mit Carborundum 1976

56,5 x 75,3 cm

sign. num.

Auflage 90 Exemplare

Galfetti 0619

[19578]

Antoni Tàpies,

Antoni Tàpies

(Barcelona 1923 - 2012 Barcelona)

"Petrificada petrificante" (Octavio Paz)

Buch mit 8 graphischen Arbeiten und kompletter Suite (ungefaltet) 1978

55 x 44 cm x 5 cm

sign. num.

Auflage ca. 195 Exemplare

Galfetti 0698-705

[22561]

Antoni Tàpies,

Antoni Tàpies

(Barcelona 1923 - 2012 Barcelona)

"740"

Farbaquatintaradierung mit Carborundum 1979

56 x 72,5 cm Pr. 38,5 x 58,5 cm

sign. bez.

Auflage 95 Exemplare

Galfetti/Homs 0715

[19588]

Antoni Tàpies,

Antoni Tàpies

(Barcelona 1923 - 2012 Barcelona)

"U no és ningú"

Farbradierung mit Carborundum 1979

56,5 x 72,5 cm Pr. 33,5 x 52,3 cm

sign. bez.

Auflage ca. 180 Exemplare

Galfetti/Homs 0727

[19017]

Antoni Tàpies,

Antoni Tàpies

(Barcelona 1923 - 2012 Barcelona)

"Oval"

Farbaquatintaradierung mit Carborundum 1979

56,5 x 72 cm Abb. 48,7 x 64,5 cm

sign. num.

Auflage ca. 100 Exemplare

Galfetti/Homs 0728

[21248]

Antoni Tàpies,

Antoni Tàpies

(Barcelona 1923 - 2012 Barcelona)

"Empreinte"

(Abdruck, Spur)

Farbaquatintaradierung mit Carborundum und Stoffcollage 1981

63 x 91 cm

sign. num.

Auflage 70 Exemplare

Galfetti/Homs 0784

[19608]

Antoni Tàpies,

Antoni Tàpies

(Barcelona 1923 - 2012 Barcelona)

"Blanc central"

(Zentrales Weiß)

Farbaquatintaradierung mit Carborundum 1982

76 x 55,7 cm Pr. 49 x 41,5 cm

sign. num.

Auflage ca. 135 Exemplare

Galfetti/Homs 0847

[19609]

Antoni Tàpies,

Antoni Tàpies

(Barcelona 1923 - 2012 Barcelona)

"Oval i blanc"

(Oval und Weiß)

Farbaquatintaradierung mit Carborundum 1982

56 x 76,7 cm Pr. 41,5 x 48,5 cm

sign. num.

Auflage ca. 135 Exemplare

Galfetti/Homs 0849

[19610]

Antoni Tàpies,

Antoni Tàpies

(Barcelona 1923 - 2012 Barcelona)

"3 i 4"

(3 und 4)

Farbaquatintaradierung mit Carborundum 1982

56,5 x 76,5 cm Pr. 44 x 65,5 cm

sign. num.

Auflage ca. 135 Exemplare

Galfetti/Homs 0851

[15784]

Antoni Tàpies,

Antoni Tàpies

(Barcelona 1923 - 2012 Barcelona)

"Aparicions 5" aus "Aparicions"

(Erscheinungen)

Farbradierung mit Carborundum mit Pulver bestäubt 1982

56,5 x 76 cm Pr. 49 x 66,5 cm

sign. num.

Auflage ca. 140 Exemplare

Galfetti/Homs 0891

[18872]

Antoni Tàpies,

Antoni Tàpies

(Barcelona 1923 - 2012 Barcelona)

"Cobert de roig"

(Bedeckt mit Rot)

Farbradierung mit Carborundum 1984

76 x 75 cm

sign. num.

Auflage ca. 135 Exemplare

Galfetti/Homs 0960

[9201]

Antoni Tàpies,

Antoni Tàpies

(Barcelona 1923 - 2012 Barcelona)

"A 4"

Farbaquatintaradierung mit Carborundum 1985

75 x 74,5 cm

sign. num.

Auflage ca. 135 Exemplare

Galfetti/Homs 1016

[22827]

Antoni Tàpies,

Antoni Tàpies

(Barcelona 1923 - 2012 Barcelona)

"Figura"

(Gestalt)

Farbaquatintaradierung mit Carborundum 1985

74,5 x 55 cm

sign. num.

Auflage ca. 135 Exemplare

Galfetti/Homs 1019

[19583]

Antoni Tàpies,

Antoni Tàpies

(Barcelona 1923 - 2012 Barcelona)

"Roig i negre 5"

(Rot und Schwarz 5)

Farbaquatintaradierung mit Carborundum 1985

93,8 x 125 cm

sign. num. bez.

Auflage 134 Exemplare

Galfetti/Homs 1024

[22532]

Antoni Tàpies, ohne Titel aus

Antoni Tàpies

(Barcelona 1923 - 2012 Barcelona)

ohne Titel aus "El rei de la màgia"

(aus "Der König der Magie")

Farbaquatintaradierung 1986

65 x 85 cm Pr. 46,7 x 69 cm

sign. num.

Auflage 145 Exemplare

Galfetti/Homs 1082

[16090]

Antoni Tàpies,

Antoni Tàpies

(Barcelona 1923 - 2012 Barcelona)

"Regalim"

Farbaquatintaradierung und Siebdruck 1987

50,2 x 66 cm

sign. num.

Auflage 68 Exemplare

Galfetti/Homs 1106

[15715]

Antoni Tàpies,

Antoni Tàpies

(Barcelona 1923 - 2012 Barcelona)

"Forma ombrejada"

(Schattenform)

Farbradierung mit Carborundum 1987

81 x 77,5 cm

sign. num.

Auflage ca. 135 Exemplare

Galfetti/Homs 1122

[20107]

Antoni Tàpies,

Antoni Tàpies

(Barcelona 1923 - 2012 Barcelona)

"Variations sur un thème musical 20"

Farblithograpie und Collographie 1987

54 x 69,7 cm

sign. num.

Auflage ca. 110 Exemplare

Galfetti/Homs 1161

[15785]

Antoni Tàpies,

Antoni Tàpies

(Barcelona 1923 - 2012 Barcelona)

"Diptic"

(Diptychon)

Farbaquatintaradierung mit Stoffcollage 1988

199 x 198,5 cm

sign. num.

Auflage ca. 30 Exemplare

Galfetti/Homs 1179

[22217]

Antoni Tàpies,

Antoni Tàpies

(Barcelona 1923 - 2012 Barcelona)

"Carmí 6"

(Karminrot 6)

Farbradierung mit Carborundum 1994

56,5 x 76 cm

sign. num.

Auflage 80 Exemplare

Galfetti/Homs 1447

[19643]

Jean Cassou,

Jean Cassou

(1897 Deusto/Bilbao - 1986 Paris)

"Vingt-deux poèmes"

(Zweiundzwanzig Gedichte mit Originalgraphiken)

vollständig illustriertes Buch 1978

39,5 x 29,5 cm x 4,5 cm

sign. num. dat.

Auflage 150 Exemplare

[22575]



Antoni Tàpies im graphischen Atelier, St. Gallen 9. Dezember 1992

Antoni Tàpies im graphischen Atelier, St. Gallen 9. Dezember 1992

© 2011 Franziska Messner – Rast, St. Gallen



Biografie / Biography / Biografía / Biographie

1923 Tàpies wird am 13.12. in Barcelona geboren.
1934 Erste Zeichen- und Malversuche. Durch Zeitschriften hat er den ersten Kontakt zur zeitgenössischen Kunst und Literatur.
1940 Zweijähriger Sanatoriumsaufenthalt aufgrund eines akuten Herz- und Lungenleidens. Er widmet sich der Literatur, Philosophie und Musik. Er zeichnet viel und kopiert Bilder von van Gogh und Picasso.
1943 Beginn eines Jura-Studiums an der Universität in Barcelona, das er 1946 wieder aufgibt.
1944 Besucht für zwei Monate die Kunstakademie "Nolase-Valls".
1945 Werke mit pastosem Farbauftrag und Materialcollagen mit Schnüren, Erde, Zeitungs- und Toilettenpapier.
1947 Erste Ausstellung beim "Oktobersalon in Barcelona".
1948 Gründet mit anderen jungen Malern und Schriftstellern die Zeitschrift "Dau al Set". Im Oktober- Salon in Barcelona stellt er erstmals zwei Bilder aus. Eine Collage mit Kreuzen aus Toilettenpapier erregt heftige Diskussionen.
1949 Teilnahme an der Ausstellung "Un aspect de la peinture catalane" in Barcelona. Erste Radierungen. Seine Werke sind jetzt stark vom Surrealismus beeinflusst.
1950 Erste Einzelausstellung in Barcelona. Stipendium ermöglicht einen einjährigen Aufenthalt in Paris.
1952 Beteiligung an der XXVI. Biennale in Venedig.
1953 Erste Ausstellung bei Martha Jackson in New York. Beteiligung an der Biennale von Sao Paulo, wo er einen Preis gewinnt.
1954 Teilnahme an der Biennale in Venedig. Bekanntschaft mit Michel Tapié.
1958 Tàpies vertritt Spanien bei der Biennale in Venedig.
1960 Teilnahme an den Ausstellungen "New Spanish Painting and Sculpture" Museum of Modern Art , New York) und "Before Picasso-after Picasso" Guggenheim Museum, New York).
1962 Die Kestner-Gesellschaft, Hannover, zeigt die erste Retrospektive in Deutschland. Ausstellung im Guggenheim Museum, New York.
1963 Umzug in die Calle Zaragoza, Barcelona, wo er bis heute lebt und arbeitet.
1964 Auf der documenta III ist er mit einem eigenen Raum vertreten.
1966 Tàpies wird bei einer Versammlung von Antifrankisten verhaftet.
1968 Für die Fenster des Kapuzinerklosters in Sion entstehen mit Tusche bemalte Tücher als Vorhänge.
1970 Arbeit an einem großen Foyerbild für das Theater in St. Gallen. Im Dezember nimmt er mit Miró anlässlich eines Gerichtsverfahrens gegen baskische Nationalisten an einer Versammlung spanischer Intellektueller im Kloster Montserrat teil.
1973 Tàpies veröffentlicht in der Tageszeitung "La Vanguardia" eine Serie von Artikeln, die später in Buchform erscheinen.
1974 In Barcelona wird der junge spanische Oppositionelle Salvador Puig Antich hingerichtet. Tàpies schafft daraufhin eine Serie von Monotypien mit dem Titel "Mörder".
1979 Ernennung zum Mitglied der Berliner Akademie der Künste.
1981 In Saint-Paul-de-Vence entstehen unter der Anleitung des Töpfers Hans Spinner die ersten Skulpturen aus gebranntem Ton (Schamotte).
1983 Einweihung des Monuments für Picasso in Barcelona.
1987 Gründung der "Fundacio Antoni Tàpies" in Barcelona.
1988 Retrospektive im Musée Cantini, Marseille.
1989 Retrospektive des graphischen Werks in Peking.
1990 Eröffnung der "Fundacio Antoni Tàpies" in Barcelona.
1992 Es entstehen zwei große Wandarbeiten für den katalanischen Pavillon und den des Internationalen Olympischen Komitees auf der Weltausstellung in Sevilla.
1993 Im Spanischen Pavillon auf der Biennale von Venedig wird sein "Environment Rinzen" (Plötzliches Erwachen) gezeigt und mit dem Goldenen Löwen ausgezeichnet.
1996 Wanderretrospektive in Japan.
1997 Nimmt mit einem Vortrag zum Thema "L’art entre la despotisme et l’anarchie" an einem Forum der Académie Universelle des Cultures (Paris) zur Frage der Intoleranz teil. Retrospective im Museo Precci, Prato.
2000 Retrospektive im Museo Nacional Centro Sofia, Madrid, anschließend im Haus der Kunst, München.
2001 Ausstellung "Antoni Tàpies ou la Poétique de la matière" mit Graphiken und Illustrierten Büchern in der Bibliothèque Nationale de France, Paris.
2002 Retrospektive der Illustrierten Bücher in der Fundació Antoni Tàpies, Barcelona.
2003 Thematische Wanderausstellung "Antoni Tàpies. Cos i llenguatge" (Körper und Sprache), organisiert von der Fundació Antoni Tàpies.
2004 Retrospektive im Museu d’Art Contemporani de Barcelona (MACBA).
2005 Retrospektive im Hara Museum in Tokyo. Einzelausstellungen in London und Zürich.
2006 Einzelausstellungen in Paris, Madrid, Barcelona, Porto, Lissabon, London, New York und Toulon.
2007 Retrospektive im EMMA-Espo Museum of Modern Art, Finnland und Einzelausstellungen in Madrid, Valencia.
2008 Retrospektive in Toulouse, Prag, Berlin und Einzelausstellungen in Barcelona, London und Zürich. Zum 85. Geburtstag erscheinen das Mappenwerk "Tàpies escriu" (Tàpies schreibt) mit ausgewählten Texten von Antoni Tàpies und druckgraphischen Arbeiten verschiedener Künstler und zahlreiche Publikationen.
2009 Einzelausstellungen in New York und Catanzaro.
2012 Tàpies stirbt am 6. Februar in Barcelona.


Auszeichnungen

1958 Erster Preis des Carnegie Instituts, Pittsburgh.
1960 Preis der Internationalen Biennale für Grafik in Tokio.
1964 Preis der Guggenheim Foundation, New York.
1966 Großer Preis der VI. Biennale di Mentone.
1967 Großer Preis der Grafik-Biennale Ljubljana.
1972 Rubens-Preis der Stadt Siegen.
1974 Erhält die Stephan-Lochner-Medaille der Stadt Köln.
1979 Literaturpreis der Stadt Barcelona für seine Autobiographie.
1982 Preis der Stiftung Wolf, Jerusalem (zusammen mit Chagall).
1983 Rembrandt-Preis der Stiftung M.Töpfer, Hamburg.
1984 Friedenspreis der spanischen Gesellschaft für die Vereinten Nationen.
1985 "Prix international de peinture" der französischen Regierung. Ernennung zum Mitglied der Königlichen Akademie der Schönen Künste in Schweden.
1988 Ehrendoktorwürde der Universität von Barcelona. "Commendeur de l’Ordre des Arts et des Lettres" der französischen Regierung. Ehrenmitglied der Gesellschaft Bildender Künstler Österreichs.
1990 Ehrendoktor der Universitäten von Glasgow und den Balearen.
1991 "Premio Tomás Francisco Prieto” der Fundación Cultural Casas de la Moneda.
1992 Ehrenmitglied der Royal Academy of Arts, London und der amerikanischen Academy of Arts and Sciences, Cambridge, Mass.
1993 Picasso-Medaille der UNESCO.
1996 Kreuz des Santiago-Ordens der portugiesischen Regierung.
1998 Ehrendoktor der Budapester Akademie der Schönen Künste.
2002 "Premio Nacional de Grabado y Arte Grafico" der Calcografia Nacional und der Real Academia de Bellas Artes de San Fernando, Madrid.
2003 "Premio Velázquez de las Artes Plásticas" des spanischen Ministerio de Educación y Cultura.
2005 Erhält den italienischen Lissone Preis für sein Gesamtwerk.
2010 Verleihung des Adelstitels "Marquis" durch den spanischen König Juan Carlos I. Auszeichnung durch die 5. Internationale Graphik Biennale Douro, Portugal.